Verbreitung

Der Klumpfuß ist neben der Hüftdysplasie das häufigste orthopädische Geburtsgebrechen. Etwa ein bis drei von 1000 Neugeborenen sind davon betroffen. Knaben sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Mädchen (70 %). Der Klumpfuß kann einseitig oder beidseitig auftreten. Bei etwa einem Drittel der Fälle kommt die Missbildung beidseits vor.


In Mali kommen jedes Jahr mindestens 800 Kinder mit Klumpfüßen zur Welt.

 

 

Spenden

Spenden bitte an:

BAWAG-PSK
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT96 1400 0108 1000 0088
Empfänger: Verein „Das Klumpfußprojekt Mali“

Kontakt

Verein Klumpfußprojekt Mali
Landstraßer Hauptstraße 146/9/2
1030 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!