Projektphase ab 2009

Lokales Team im CNAOM (Centre National d’Appareillage du Mali - Nationales Zentrum für Physiotherapie und Orthopädietechnik):

Seit dem Ende der Pilotphase (Ende Juni 2009) ist das Klumpfußteam in Bamako kontinuierlich gewachsen und auch die Struktur des Projekts entwickelt sich beständig weiter. Das CNAOM (Centre National d'Appareillage du Mali - Nationales Zentrum für Physiotherapie und Orthopädietechnik) verwaltet das Projekt heute selbständig. Zu diesem Zweck wurde schon während der Pilotphase eine eigene Klumpfuß-Abteilung (Cellule Pied Bot) gegründet, die heute auch über entsprechende Mittelzuteilung im Rahmen des Gesamtbudgets des CNAOM verfügt.

Die Klumpfußbehandlung in CNAOM hat sich somit von einem extern begonnenen und hauptsächlich von Doctors for Disabled finanzierten Projekt zu einem Teil der Gesundheitsversorgung des Landes entwickelt.


Ziele:

Ziel der jetzigen Bemühungen von Doctors for Disabled ist es nun, die Cellule Pied Bot auch weiterhin in der Entwicklung der notwendigen Expertise zu unterstützen und die Qualität der Behandlung durch kontinuierliche fachliche Supervision zu gewährleisten. Die Leitung der medizinischen Supervision liegt bei Dr. Christof Radler (Orthopädisches Spital Speising).

Der Verein Klumpfußprojekt Mali unterstützt dieses Ziel durch Öffentlichkeitsarbeit und das Sammeln von Spenden.


Berichte über die Projekteinsätze:

Die Einsatzberichte von Doctors for Disabled sind abrufbar unter http://www.doctorsfordisabled.at/

Spenden

Spenden bitte an:

BAWAG-PSK
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT96 1400 0108 1000 0088
Empfänger: Verein „Das Klumpfußprojekt Mali“

Kontakt

Verein Klumpfußprojekt Mali
Landstraßer Hauptstraße 146/9/2
1030 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!